Blog

Automatisches Gießen der Blumen

Auch in diesem Jahr habe ich geplant ein paar Chillies und Paprika anzupflanzen. Bisher habe ich immer schön jeden Abend nach bedarf selbst gegossen. Inspiriert von dem Parrot Pot den ich eine ganze Weile im Betrieb hatte, habe ich mich nach einem Automatischen Bewässerungssystem umgesehen.

Natürlich kann man schön fett in Gardena investieren, aber das war nichts für meinen kleinen Hochgarten. Ich habe also mal das LUX-Tools Tropfwasser Pumpe Ausprobiert.

Wichtig war allerdings das gute verlegen des Bewässerungssystems, also den Schläuchen. Für ausreichend Wasser kann man mit einem Wasser Behältnis unter dem Beet sorgen. Ja, es muss noch eingepflanzt werden 🙂

So brauche ich einfach nur Wasser in den Behälter fülle und der Rest geht wie von Geisterhand. Mal sehen wie sich das Konzept schlägt. Ach ja, den 2000mAh LiIon Akku habe ich mal direkt gegen einen 3600mAh von LG getauscht, damit dir Pumpe länger durchhält 🙂

Xiaomi Smartmi 2S Fan kürzere Version

Vermutlich ist Euch schon der Xiaomi Smartmi 2S Fan aufgefallen, der nicht nur smart ist, sondern auch durch einen Akku glänzt. Das ist der ultimative Lüfter, vor allem wenn man Ihn um die 80€ – 100€ auf eBay erworben bekommt. Aufgepimpt mit einem 3600mAh Akku läuft dieser weit über 24 Stunden auf 10% Ventilator Leistung.

Das obere Foto zeigt den Xiaomi Smartmi 2S Fan auf der linken Seite im original Zustand. Da mir die Höhe für den Gebrauch auf dem Schrank oder am Tisch zu groß war, habe ich diesen eingekürzt. Den Ventilator auseinander genommen habe chi die Akkus dann auch gleich von 2800mAh auf 3600mAh umgebaut. Nun kann ich den Lüfter überall platzieren und noch besser einsetzen.

Der Sand

Schon mega lange her, aber bis heute nicht vergessen. Und da ich gerade eine Dokumentation zum Thema Sand gesehen habe, hier mal etwas das mir so um 1992 zum Thema Sand durch den Kopf ging. Ich war, wie sollte es auch als Niederrheiner anders sein, in Holland am Strand.

SIO2 … so heißt er zur heutigen Zeit, Sand vor 5000 Jahren.
Man sieht nichts anderes weit und breit, man braucht davon nichts zu verwahren.
Verweht vom Wind, verlaufen am Strand, das ist der Sand.